Erläuterung der Grundsätze

Die Grundsätze des Taekwon-Do soll allen Schülern dieser Kunst als Richtschnur dienen. 

HÖFLICHKEIT

- seinen Trainingspartner respektieren 
- sich der eigenen Schwäche bewußt sein, ehe die Fehler anderer verachtet werden
- höflicher Umgang miteinander 
- den Gerechtigkeitssinn fördern

DURCHHALTEVERMÖGEN

Ein Sprichwort aus dem Fernen Osten besagt, dass "Geduld zur Tugend bzw. zu Verdienst führt". "Man kann dadurch ein friedliches Heim schaffen, dass man hundertmal Geduld übt." Ohne Zweifel hat es ein geduldiger Mensch leichter, zu Glück und Wohlstand zu kommen. Um irgendetwas zu erreichen, sei es eine höhere Stufe oder die Vervollkommnung einer bestimmten Technik, muß man sich ein Ziel setzen und dieses dann mit Beständigkeit anstreben. Eines der Geheimnisse der Führerschaft auf dem Gebiet des Taekwon-Do besteht darin, jede Schwierigkeit duch Durchhaltevermögen zu überwinden.


SELBSTDISZIPLIN

Dieser Grundsatz ist von außerordentlicher Bedeutung, sowohl innerhalb, wie auch außerhalb des Do- Jang (koreanisch: Trainingsraum). Der Verlust der eigenen Kontrolle kann sich im Training und auch im Alltag in negativer Auswirkung zeigen. Die mangelnde Fähigkeit, im Rahmen des eigenen Könnens bzw. innerhalb der eigenen Grenzen zu leben und zu handeln, ist ebenfalls ein Beweis für fehlende Selbstdisziplin. 

 "Tun ist die beste Weise des Redens" 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taekwon-Do GAP Center